InvestmentsThemen

Vermögensverwalter

 

 

Vermögensverwalter oder Private Banker oder Wealth Manager sind die Institutionen und Personen, die Vermögen für private und institutionelle Anleger und natürlich für Stiftungen steuern. Häufig werden Vermögensverwalter beauftragt, die Aufteilung des Vermögens auf die geeigneten Anlageklassen (Aktien Europa, Euro-Anleihen, etc.) im Sinne der Stiftungsrichtlinien vorzunehmen und dort die besten Investments, zum Beispiel Fonds, zu finden. Insbesondere größere Stiftungen beauftragen Vermögensverwalter aber auch gerne mit einzelnen, sogenannten diskretionären, Mandaten. Die Verwalter steuern dann eine bestimmte Summe, zum Beispiel eine Million Euro, die etwa in europäische Aktien angelegt wird. Über die Vermögensverwalter, ihre Konditionen, die Angebote und das Für und Wider der jeweiligen Mandate erfahren Sie hier mehr.

 

 


Übersichten

 

Eine Übersicht über Stiftungsexperten bietet die Deutschlandkarte der Stiftungsexperten.

Eine vollständige Datenbank der Vermögensverwalter können Interessierte in der firstfive Datenbank der Vermögensverwalter einsehen. Die bankunabhängigen Vermögensverwalter, die Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter sind, können auf deren Homepage eingesehen werden. Wer es gerne amtlich hat, findet auf den Seiten der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Namen aller Genehmigungen.


Ranglisten

 

Es gibt einige Ranglisten der besten Vermögensverwalter. Speziell für Stiftungen geben die Fuchsbriefe einmal im Jahr eine Publikation mit den besten Verwaltern für Stiftungsvermögen heraus. Die Fuchsbriefe sind auch Teil der Private Banking Prüfinstanz, die eine umfangreiche Rangliste von Vermögensverwaltern im deutschsprachigen Raum (Tops 2016) erstellt. Ähnliches tut der Elitereport aus München. Beide Institutionen beurteilen vor allem die Beratungsqualität der Verwalter. Die firstfive AG erstellt Performance gestützte Ranglisten.

 


Consultants


Wer sich bei der Auswahl des richtigen Vermögensverwalters professionell unterstützen lassen möchte, hat mehrere Möglichkeiten.

Zum einen gibt es im Bereich der Vermögensverwaltung angesiedelte Consultants. Dazu gehört etwa die firstfive AG aus Frankfurt, die über eine umfangreiche Datenbank realer Kundendepots verfügt und aus diesem Wissen die besten Verwalter und Banken zu Präsentationstagen einlädt. Die WSH aus Düsseldorf versteht sich als Family Office, das für seine Kunden nach geeigneten Verwaltern für einzelne Mandate (europäische Aktien etc.) im Rahmen des Stiftungsfinanzcontrollings sucht.

Neben den Consultants aus dem Vermögensverwaltungsbereich bieten auch Stiftungsberater ihre Dienste an. Das Institut für Stiftungsberatung etwa hilft auch bei der Auswahl der richtigen Vermögensverwalter. In enger Verbindung zum Stifterverband agiert das Deutsche Stiftungszentrum.


Ausschreibungsplattformen

 

Es gibt auch einige Ausschreibungsplattformen im Netz. Dort können Stiftungen Verwaltungsmandate ausschreiben und dann - ohne von Finanzdienstleistern überlaufen zu werden, die Angebote sichten. Speziell für Stiftungen hat die Bayerische Börse die Plattform Mandato eingerichtet. Stiftungen können auch die Plattformen der Zeitschrift Institutional Money nutzen.

 



Family Offices und Stiftungen

 

Family Offices sind die Verwalter für komplexe Vermögen reicher Familien. Die Anforderungen haben viel gemeinsam mit denen von Stiftungsvermögen, sagt Christian Stadtmüller von HQ Trust einem Family Office, das unter anderem das Vermögen eines Teils der Quandt-Famile verwaltet.  Mehr

 

 

 


Family Office Übersicht

 

Family Offices sind verschwiegene Dienstleister und nicht leicht zu finden. RenditeWerk hat die bedeutendsten Multi Family Offices in Deutschland zusammengestellt. Zur Tabelle

 

 

 

 

 


 

Empfehlungen

Alljährlich veröffentlichen die Fuchsbriefe einen Stiftungsverwaltertest, der die Vermögensverwalter mit der höchsten Stiftungskompetenz aufzeigt.

Unsere Schwesterpublikation Private Banker hat eine Empfehlungsliste für unabhängige Vermögensverwalter erarbeitet. Zu den Bewertungskriterien. Klicken Sie auf die Namen der Verwaltungen, um detaillierte Portraits einzusehen.

Norden: Albrecht Kitta; Collegium; Spiekermann; Value Experts;

Südwesten: Freiburger Vermögens Management; Performance IMC

Südosten: Huber, Reuss & Kollegen; FIVV; VZ Vermögenszentrum;

 

 

 

 


 

Gastbeiträge:

Welches Schweinderl hätten Sie denn gerne? Ein Überblick über die geläufigsten Vermögensberatungs-Zertifikate. Mehr

Unabhängige Vermögensverwalter: Solide  Erträge bei einem hohen Maß an Stabilität - Von Anja Schlick. Zum Artikel